Anstand …

Mir fallen immer mehr Verhaltensweisen auf,die mich die Stirn runzeln lassen. Wo ist der Anstand geblieben,die Achtung,oder der Wille miteinander zu reden?Ist das alles irgendwo abhanden gekommen?

Egal ob unter den Buchbloggern, die oft keinen Anstand mehr ihrem Gegenüber zeigen , da sich sehr schnell im Ton vergriffen wird, wenn jemand eine andere Meinung hat, der Autor dessen Buch einem nicht 100% gefällt, oder der Kollege ,der einfach nicht den Mumm hat mit einem personlich zu reden,wenn ihm was nicht passt.

Alles zeigt wie wenig Anstand man heute seinen Gegenüber hat und ich Frage mich warum das so ist.

Was ist so schlimm daran, wenn jemand Dinge anders sieht, einen anderen Geschmack hat oder gar eine andere Arbeitsweise? Ist es so schwer einander zu respektieren oder akzeptieren? Scheinbar schon!

Ich finde das gar nicht so schwer , man kann sich ein wenig anpassen, ergänzt sich, oder lernt sogar voneinander. Manchmal glaube ich,es ist Angst, was diese negativen Menschen antreibt. Angst vor Konkurrenz,Angst vor Veränderung etc.

Aber auch ich bin nicht perfekt und bereit mich dauerhaft mit für mich negativen Menschen zu beschäftigen. Dann trenne ich mich lieber, denn negatives tut auf Dauer nicht gut und ist mir die Mühe nicht wert.

Einige sind nicht mehr in der Lage, andere mit ihrer anderen Meinung zu akzeptieren, darüber in nettem Ton zu diskutieren ,was ich schade finde. Es ist aber auch nicht meine Aufgabe ihnen zu erklären, dass Menschen unterschiedlich sind und sich trotzdem verstehen können,ohne gleich drauf zu hauen.

Ich gucke mir sowas ja eine ganze Weile an,dann ist für mich Feierabend. Mir tun solche Menschen nicht gut und ich muss mich trennen, ich trauere ihnen aber auch nicht nach.

Dabei ist es mir egal,ob das negativ eingestellte Buchblogger, der Autor, Nachbar oder der Kollege ist. Irgendwann erreicht man einfach den Punkt, an dem es entgültig reicht und man das nicht mehr möchte. Dann entfolgt man den Blogger oder Autor, wechselt teils sogar den Job etc. und auf einmal merkt man,wie angenehm das Leben wieder sein kann, ohne diese negativ eingestellten Menschen um sich.

Wie macht ihr das?

Trennt ihr Euch,oder lasst Ihr einfach alles wie es ist,egal wie negativ es ist?

4 Replies to “Anstand …”

  1. Viele Gute Punkte.
    Kommunikation ansich geht sehr den Bach runter.

    Dauerhaft mit negativen auskommen geht definitiv nicht. Habe allerdings keine solchen Situationen gehabt.

    Auch die Akzeptanz, dass Menschen einfach unterschiedliche Meinungen haben, geht steil den Berg runter

    1. Das stimmt. Und genau damit möchte ich mich nicht dauerhaft befassen , ob es anderen passt oder nicht 😁 Andere Menchen mit Respekt zu behandeln geht echt den Bach runter,auch wenn das nicht jeder so sieht

  2. Ja die Negativität nimmt schon aktuell sehr große Ausmaße und vor allem die Aggressivität Menschen gegenüber die man gar nicht kennt.

    Ich mach mir da auch schon einige Zeit Gedanken, vor allem aktuell in Corona Zeiten stelle ich das verstärkt fest. Bei manchen Beiträgen kann ich nur den Kopf schütteln.

    Meldungen der untersten Schublade.
    Ich denke auch dass es mit Angst zu tun hat und die Tatsache, dass Tolleranz – ein Miteinander, zusammenstehen leider nicht mehr hohe Priorität hat.

    Im Netz versuche ich es weitgehend zu ignorieren, wobei es mir nicht immer gelingt. Im realen Leben, bei Menschen die mir wichtig sind, weise ich schon mal darauf hin, dass mehrere Menschen verschiedene Meinungen haben können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.