Gutes und schlechtes Jahr

Das Jahr geht mit grossen Schritten seinem Ende entgegen, ich sage dazu „Gott sei dank“. Ich glaube die meisten werden mir da dank Corona zustimmen🙄

Wir haben wirklich einiges erlebt dieses Jahr, aber es waren nicht nur schlechte, sondern auch schöne Dinge. Zumindest fĂŒr mich.

Ich habe wieder zu schĂ€tzen gelernt, was mir wichtig ist und mich mit Dingen beschĂ€ftigt, die vorher zu kurz kamen oder fĂŒr selbstverstĂ€ndlich erachtet wurden. Und das nicht nur wĂ€hrend des Lockdowns, wĂ€hrend dem ich zwar weiter gearbeitet habe, aber trotzdem Zeit zum Umdenken und Hobbys gefunden habe. Denn nichts ist selbstverstĂ€ndlich.Sogar die Natur hat aufgeatmet , auch wenn ich auf die Ursache gern verzichtet hĂ€tte.

Mit meiner Planung fĂŒr den Jahreswechsel bin ich auch schon recht weit gekommen , da ich schon etwas Zeit dafĂŒr hatte, denn Urlaub fiel ja aus,was ich jetzt nicht so schlimm fand.

Ich habe schon angefangen mein Bullet Journal fĂŒr 2021 zu gestalten. Ich mag dieses Hobby wirklich gern , da es nicht nur organisiert,sondern auch entspannt,auch wenn ich nicht ganz so kreativ bin,wie andere.

FĂŒr alle die nicht wissen,was ein Bullet Journal bzw. Bujo ist,ist hier ein Link dazu.

Ausserdem habe ich meine Leseliste bis zum Jahresende zusammengestellt, somit stehen alle BĂŒcher fest,die ich dieses Jahr noch lesen möchte, ob das klappt,werde ich sehen. Aber lesen gehört fĂŒr mich genauso dazu, wie atmen, ausserdem lĂ€sst es mich den Alltag vergessen.

Aber ich habe auch ein neues Hobby entdeckt , die Aquarellmalerei. Ob ich gut bin oder nicht ist eigentlich nicht so wichtig, aber es ist meins und macht Spass 😀 Ich male nicht nur auf Papier, sondern bemale auch GegenstĂ€nde zur Dekoration.

Beruflich bin ich neben der Arbeit immer noch mit meinem Kurs beschĂ€ftigt, der mich wohl etwas weiterbringen wird und mir neue Möglichkeiten bietet. Ob ich diese 2021 sofort nutze,wird man sehen😉

FĂŒr mich war es zwar bisher kein allzu schönes Jahr, aber ich habe Dinge fĂŒr mich entdeckt,die wichtiger als Urlaub und Party sind und mir trotzdem Freude bereiten. Habe mich mit Menschen beschĂ€ftigt,die mir gut tun und nicht so materiell gedacht.

Ich hoffe natĂŒrlich,dass 2021 besser wird und alle gesund bleiben oder werden, aber an meinen Hobbys, PlĂ€nen und Ansichten wird sich wohl eher nichts Ă€ndern.

Trotzdem sollte man vielleicht mal nicht so viel ĂŒber Kleinkram jammern und meckern, auch nicht ĂŒber andere, sondern einfach mal schĂ€tzen was und wen man hat. Auch kleine Dinge und Taten sind was wert. FĂŒr mich ist das ein Zeichen von Langeweile und Unsicherheit. Vielleicht wĂŒrde ein neues Hobby ja gegen diese Langeweile helfen, es könnte sogar Spaß machen😀

Wir leben teils sehr gleichgĂŒltig anderen gegenĂŒber und werden teils oberflĂ€chlich und egoistisch, was man seit dem Ende des letzten Lockdowns noch mehr beobachten konnte als vorher. Ein Umdenken ist teils bitter nötig, denn es schadet nicht ,mal wieder mehr an andere zu denken und sich an kleinen Dingen zu erfreuen.

Habt einen schönen Tag und bleibt gesund 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.